Aktuelle Neuerscheinungen

Hans Platzgumer

Korridorwelt

Roman

»Ein literarisches Beben: ›Korridorwelt‹ ist ein fantastisches Buch für Menschen wie mich, die Bernhard und Ballard gleichermaßen lieben.«
Dirk von Lowtzow (Tocotronic)

Korridorwelt ist teils Roadmovie, teils Musikroman. Es ist die Geschichte eines jungen Mannes, dessen Jugend explodiert und der auf dieser Schockwelle bis ans andere Ende der Welt getragen wird, wo er beschließt, sich nicht seinem Schicksal zu ergeben.

Erschienen Februar 2014
Korridorwelt

Ingvar Ambjørnsen

Die Nacht träumt vom Tag

Roman

Jan und Wanda betreiben einen Biobauernhof und gehören außerdem zu einem Netzwerk, das abgelehnten Asylbewerbern weiterhilft. Über dieses Netzwerk läuft dem verwilderten Sune eine junge Vietnamesin zu: Vale, eigentlich Minh Hai, die zwei Männer zu vergewaltigen versucht haben. Vale hat sich heftig gewehrt, einen der Männer getötet und den anderen sowie sich selbst schwer verletzt. Die Polizei sucht Vale und auch Sune, den man bei einem Bootsdiebstahl beobachtet hat. Beide müssen weg aus dem Revier …

Erschienen Februar 2014
Die Nacht träumt vom Tag

Wolfgang Bortlik

Arme Ritter

Roman

Vier verkrachte Bankräuber und ihr Werdegang durch die (Jugend-)Bewegungen der letzten Jahrzehnte – witzig, klug und derb!

Was ist der Überfall auf eine Bank gegen die Gründung einer Bank? Wolfgang Bortlik, dieser »Nick Hornby auf schweizerisch«, zeigt mit seiner aberwitzigen Schelmenroman-Krimigroteske eine ganz neue Seite der Schweiz. 

Erschienen Februar 2014
Arme Ritter

Alfred Hackensberger

Letzte Tage in Beirut

Thriller

Letzte Tage in Beirut versetzt uns mitten ins Pulverfass des Nahen Ostens. Am 14. Februar 2005 wird Rafik Hariri, Ex-Premierminister und Milliardär, durch eine Autobombe im Zentrum Beiruts getötet. Bei dem Attentat sterben 21 Menschen, darunter auch die Frau des deutschen Globus-Korrespondenten im Libanon, Klaus Steinbacher. Steinbacher ist erschüttert und zieht sich ins Gebirge zurück. Dort will er einen alten Freund und Informanten besuchen – der auch ein ehemaliger Kriegsherr aus dem Bürgerkrieg ist.

Erschienen Februar 2014
Letzte Tage in Beirut

Franz Jung

Das Jahr ohne Gnade

Roman

Das Jahr ohne Gnade ist ein hochmoderner Roman, ergreifend und aktuell in dem Versuch, ein verlorenes Leben doch noch zu verstehen und zu retten. Franz Jung erzählt vom letzten Lebensjahr seiner Tochter Dagny, die 1945 unter ungeklärten Umständen in der Psychiatrie in Wien starb, Jungs Überzeugung zufolge ein Opfer der Euthanasie.
Erschienen Februar 2014
Das Jahr ohne Gnade

Stuart Christie

Meine Oma, General Franco und ich

Autobiografie

»Stuart Christies anarchistische Aktivitäten und Gesetzesbrüche lassen die Sex Pistols wie Chorknaben aussehen.« Sunday Express

»Granny made me an anarchist«, heißt diese Geschichte im Original, in der Christie so spannend wie humorvoll berichtet, wie er zu Großbritanniens berühmtestem Anarchisten wurde.

Erschienen Februar 2014
Meine Oma, General Franco und ich

Deniz Yücel

Taksim ist überall

Die Gezi-Bewegung und die Zukunft der Türkei

Die sich wandelnde türkische Gesellschaft ist Thema dieses Buches. Entlang ausgewählter und für die Protestbewegung bedeutender Schauplätze werden Menschen aus verschiedenen Milieus vorgestellt, die aus unterschiedlichen, teils gegensätzlichen Gründen gegen die AKP aufbegehren.
Erschienen März 2014
Taksim ist überall

Marc Thörner

Ein sanfter Putsch

Wie Militärs Politik machen

Ein sanfter Putsch: wie die Bundeswehr in Afghanistan nur mehr nach militärischer Logik und nicht mehr nach politischem Mandat handelt.

Die Bundeswehr in Afghanistan, so der parlamentarische Beschluss und offizielle Linie des Verteidigungsministeriums, arbeite nicht mit Milizen und Warlords zusammen, um die Sicherheit im Lande zu gewährleisten. Doch vor Ort sieht die Sache ganz anders aus.

Erschienen April 2014
Ein sanfter Putsch

Helen Moster (Hg.)

Alles absolut bestens bei mir

15 Alleingänge aus Finnland
edition fünf (Band 21)
Erzählungen

Von Frauen, die den Alleingang wagen, erzählen diese Geschichten aus Finnland. Ihre Heldinnen reiben sich an Konventionen: Mal schrill, mal leise und melancholisch brechen sie die Norm – und gehen eigene Wege. Sie lassen ihre Körperhaare wuchern und essen sich fett, werden handgreiflich gegen unwillige Liebhaber, geben ihre Kinder weg, ziehen sich in die Natur zurück oder sagen anderen endlich mal die Wahrheit.
Erschienen Februar 2014
Alles absolut bestens bei mir

Gail Jones

Ein Samstag in Sydney

Roman

»Ein Samstag in Sydney« erzählt am Verlauf eines einzigen Tages vier Lebensgeschichten, die ineinander klingen und widerhallen.

»Eine grandiose Erzählung über das Gewicht der Erinnerung, zart und anrührend.«
Ilija Trojanow

»Ein Samstag in Sydney« ist ein brillantes Werk, gleichermaßen australisch und kosmopolitisch.« Stella Clarke, The Australian

Erschienen August 2013
Ein Samstag in Sydney

Corinna T. Sievers

Maria Rosenblatt

Roman

»Corinna Sievers verleiht hard-boiled im Krimi eine neue Bedeutung ... Ein kurzer, ein knallharter Roman, wie ich ihn aus der Feder einer Frau noch nicht gelesen habe.«
Denis Scheck

Maria Rosenblatt ist Mitte vierzig und einsam. Und sie giert nach Leben. Von nun an könnte jeder Mann, der ihr begegnet, der Richtige für ein Abenteuer sein.

Erschienen August 2013
Maria Rosenblatt

Hans-Christian Dany

Morgen werde ich Idiot

Kybernetik und Kontrollgesellschaft

Ein heiter ätzender Spaziergang durch das Innere, die Entwicklungsgeschichte und die Albträume einer von Selbstoptimierung besessenen Gesellschaft, die ihre Kontrolle nicht mehr durch Macht, sondern durch Rückkopplung und Selbstregulation ausübt.
Erschienen August 2013
Morgen werde ich Idiot

Lucien van der Walt / Michael Schmidt

Schwarze Flamme

Revolutionäre Klassenpolitik im Anarchismus und Syndikalismus

Schwarze Flamme ist eine Geschichte der Gegenmacht: die Südafrikaner Lucien van der Walt und Michael Schmidt legen eine umfassende Systematik und internationale Geschichte des Anarchismus und eine Auseinandersetzung mit dessen Kernfragen wie Organisierung, Strategie und Taktik vor.
Erschienen August 2013
Schwarze Flamme

Karl Heinz Roth / Zissis Papadimitriou

Die Katastrophe verhindern

Manifest für ein egalitäres Europa

Europa heute: Massenerwerbslosigkeit, prekäre Arbeitsverhältnisse, soziale Enteignung und der Abbau demokratischer Rechte prägen besonders die Länder der europäischen Peripherie. Die Europäische Union und die Euro-Zone drohen bereits an diesen Ungleichgewichten auseinanderzubrechen.

 

Erschienen Juli 2013
Die Katastrophe verhindern

Die Aktion Nr. 220 - Die Ordnung des Profanen

hat sich aufzurichten an der Idee des Glücks
Zum Gedenken an Lutz Schulenburg

Nach dem gänzlich unerwarteten Tod des Herausgebers dieser Zeitschrift, die seit 1981 erschienen ist, veröffentlichen wir zum Gedenken an Lutz Schulenburg eine letzte Ausgabe mit Nachrufen und Würdigungen dieses unbeugsamen Verlegers und Freundes.
Erschienen September 2013
Die Aktion Nr. 220 - Die Ordnung des Profanen
Nach oben

© Edition Nautilus - Verlag Lutz Schulenburg - Gestaltung: Maja Bechert - CMS: VorSatz