Flugschriften
Auch als epub oder pdf in
Ihrem eBook-Shop erhältlich.

Karl Heinz Roth / Zissis Papadimitriou

Die Katastrophe verhindern

Manifest für ein egalitäres Europa

Originalveröffentlichung
Broschur, 128 Seiten
€ (D) 9,90
€ (A) 10,20

ISBN 978-3-89401-785-9

Erschienen Juli 2013
Die Katastrophe verhindern
Inhalt

Eine Analyse der europäischen Krise und Auswege zu einer lebbaren Alternative

Europa heute: Massenerwerbslosigkeit, prekäre Arbeitsverhältnisse, soziale Enteignung und der Abbau demokratischer Rechte prägen besonders die Länder der europäischen Peripherie. Die Europäische Union und die Euro-Zone drohen bereits an diesen Ungleichgewichten auseinanderzubrechen.

Karl Heinz Roth und Zissis Papadimitriou zeigen die Ursachen dieser fatalen Entwicklung auf und weisen nach, dass vor allem die exportgetriebene Niedriglohnpolitik der deutschen Hegemonialmacht und ihrer kerneuropäischen Verbündeten den Niedergang Europas zu verantworten hat.

Doch die Autoren schlagen eine Alternative vor: entscheidende Reformen auf allen Ebenen des gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Lebens hin zu einem egalitären Europa.

 

Zissis Papadimitriou starb am 1. Oktober 2015 in Thessaloniki.
Nachruf von Karl Heinz Roth_

Zu den Autoren
Karl Heinz Roth
© Theo Bruns

Karl Heinz Roth, geb. 1942. Studium der Medizin und Geschichtswissenschaft. Mitbegründer der Hamburger Stiftung für Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts und der Zeitschrift 1999 im Jahr 1986. Lebt seit 1998 in Bremen. Zahlreiche Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen zur Sozial-, Wirtschafts-, Medizin- und Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts. Zuletzt erschien von ihm, zusammen mit Jan-Peter Abraham, Reemtsma auf der Krim. Tabakproduktion und Zwangsarbeit unter der deutschen Besatzungsherrschaft 1941–1944 (2011).

Weitere Titel in der Edition Nautilus:
Reemtsma auf der Krim

Prof. Dr. Zissis Papadimitriou
© privat

Zissis Papadimitriou, Studium der Elektrotechnik und der Soziologie in Berlin und Hamburg. 1974–1985 Mitarbeit am Frankfurter Institut für Sozialforschung im Bereich Technologie-Forschung sowie Lehrauftrag für Industriesoziologie an der Universität Frankfurt. 1985–2006 Professor für Soziologie und Politische Wissenschaften an der Aristoteles-Universität Thessaloniki, Gastdozenturen in Sendai, Japan, in Athen und Thrazien. Zissis Papadimitriou starb am 1. Oktober 2015 in Thessaloniki.

 

 

 

 

Textauszug
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert - CMS: VorSatz