SEITE  1   2   3   4   5   6  
Die Katastrophe verhindern

Karl Heinz Roth / Zissis Papadimitriou

Die Katastrophe verhindern

Manifest für ein egalitäres Europa

Europa heute: Massenerwerbslosigkeit, prekäre Arbeitsverhältnisse, soziale Enteignung und der Abbau demokratischer Rechte prägen besonders die Länder der europäischen Peripherie. Die Europäische Union und die Euro-Zone drohen bereits an diesen Ungleichgewichten auseinanderzubrechen.

 

ISBN 978-3-89401-785-9
Antiromantisches Manifest

Marie Rotkopf

Antiromantisches Manifest

Eine poetische Lösung

Das Antiromantische Manifest ist eine Streitschrift für das Fremdsein als einzig mögliche Lebensweise.

Marie Rotkopf teilt ordentlich aus gegen Nationalromantiker und Poplinke, Postfeministinnen wie Patriarchen, Luther wie Mütter. Gefangene werden nicht gemacht.

ISBN 978-3-96054-044-1
Vergewaltigung

Mithu M. Sanyal

Vergewaltigung

Aspekte eines Verbrechens
»Die Art, wie wir über Vergewaltigung denken, steht in einem erschütternden Verhältnis zu der Art, wie wir über Sex denken – und damit sind Sexualität und Geschlecht gleichermaßen gemeint.« Eine kluge Analyse und die erste umfassende Kultur- und Debattengeschichte zu diesem nach wie vor sehr aktuellen Thema.
ISBN 978-3-96054-023-6
Friedlich in die Katastrophe

Holger Strohm

Friedlich in die Katastrophe

Eine Dokumentation über Atomkraftwerke

Der Klassiker ist zurück: Mit mehr als 400.000 verkauften Exemplaren hat Holger Strohms Buch schon vor dreißig Jahren für Aufsehen gesorgt.

Der Stern nannte es »die Bibel der Anti-Atomkraft-Bewegung«, und bis heute gibt es kein vergleichbares Buch auf der Welt, das sich derart umfassend mit allen Aspekten der ›friedlichen Nutzung‹ der Atomkraft auseinandersetzt . Für die Anti-AKW-Bewegung war das Werk unerlässliches Handwerkszeug für die Argumentation.

Unter dem Titel »Friedlich in die Katastrophe« kommt im Herbst ein Dokumentarfilm in die Kinos.Der Autor begleitet den Kinostart mit einer Vortragsreise.

 

ISBN 978-3-89401-748-4
Afghanistan-Code

Marc Thörner

Afghanistan-Code

Reportagen über Krieg, Fundamentalismus und Demokratie

Zwei Jahre lang hat Marc Thörner in Afghanistan recherchiert.  „Eingebettet“ bei verschiedenen  Armeen und allein unterwegs im Land, hat er mit Militärs, Diplomaten, Mullahs, Richtern, Politikern, Gouverneuren, Warlords und anderen Menschen in unterschiedlichen Teilen des Landes gesprochen. 

 »Nach der Lektüre fragt man sich, was deutsche Truppen in einem Land zu suchen haben, dessen innere Konflikte sie entweder nicht ganz überschauen oder im Interesse der unkomplizierteren Ausübung ihres Mandats ignorieren.«
Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung

ISBN 978-3-89401-607-4
Die arabische Revolution und ihre Feinde

Marc Thörner

Die arabische Revolution und ihre Feinde

»Müssen wir nach der Revolution nun mit der Scharia rechnen?«, fragen besorgte Beobachter mit Blick auf Nordafrika. Doch der ›Islamismus‹ ist nicht allein im Orient entstanden, sondern wurzelt in einer gemeinsamen Tradition mit westlichen Vorstellungen. Ausgerechnet auf deren Ideen gründet die NATO heute wieder ihre Einsatzdoktrin. So ist es alles andere als sicher, ob sich die Demokratie auf Dauer gegen ihre Feinde durchzusetzen vermag.
ISBN 978-3-89401-757-6
Ein sanfter Putsch

Marc Thörner

Ein sanfter Putsch

Wie Militärs Politik machen

Ein sanfter Putsch: wie die Bundeswehr in Afghanistan nur mehr nach militärischer Logik und nicht mehr nach politischem Mandat handelt.

Die Bundeswehr in Afghanistan, so der parlamentarische Beschluss und offizielle Linie des Verteidigungsministeriums, arbeite nicht mit Milizen und Warlords zusammen, um die Sicherheit im Lande zu gewährleisten. Doch vor Ort sieht die Sache ganz anders aus.

ISBN 978-3-89401-792-7
Anarchistische Welten

Ilija Trojanow (Hg.)

Anarchistische Welten

Wer die Augen vor der immer prekärer gewordenen Krisendynamik nicht verschließt, kann den so lange gepredigten Realismus nur noch als das bezeichnen, was er ist: als dumm. Ilija Trojanow stellt alternative, anarchistische Modelle menschlichen Zusammenlebens aus aller Welt vor. Mit Beiträgen von Frans de Waal, Vandana Shiva, Osvaldo Bayer, David Graeber, Rebecca Solnit u. v. a.
ISBN 978-3-89401-764-4
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert