Belletristik / Krimi

Johannes Muggenthaler

Normal und sterblich

Zwei komische Tragödien / Novellen

Originalveröffentlichung
Ebl. Broschur, 88 Seiten, illustriert
€ (D) 6,50

ISBN 978-3-89401-114-7

Erschienen Juli 1984
Normal und sterblich
Inhalt
Ein Buch für sonnige Gemüter – grotesk und naiv: der lisitige Blick in die Weitläufigkeit trivialer Mythologien. Die überfüllten Metaphern, bekannt aus Film und Werbeanzeigen, sind es, mit denen Muggenthaler sein fröhlich fabulierendes Spiel treibt. Ein Feuerwerk gelungener Situationskomik, das ein jeder braucht, denn „es gibt Tage, die man auch in guten Restaurants nicht prompter serviert bekäme.“
Zum Autor

Johannes Muggenthaler, 1955 geboren, ist hauptsächlich als Künstler bekannt, zahlreiche Ausstellungen in Museen und Galerien präsentierten seine Photoarbeiten, etwa das Lenbachhaus in München. Doch hat er daneben immer auch geschrieben, sein erster Roman, Liebe und Schulden, erschien 1989. Außerdem entstanden Theaterstücke und Erzählungen.

Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert