Belletristik / Krimi
Die Buchausgabe ist vergriffen.
Der Titel ist als ebook erhältlich.

Eve Ensler (Hg.)

Die Vagina-Monologe


Aus dem Amerikanischen von Bettina Schültke und Peter Staatsmann
Mit einem Nachwort von Gloria Steinem

Deutsche Erstausgabe
Gebunden, 120 Seiten
€ (D) 12,80
€ (A) 13,20

ISBN 978-3-89401-345-5

Erschienen 2000
Die Vagina-Monologe
Inhalt

Das Buch ist eine kleine, kunstfertige Anregung zur weiblichen Selbsterkenntnis, eine liebevolle Aufforderung an alle Frauen, den eigenen Weg zur Lust zu finden. Gleichzeitig ist es ein entschiedenes Plädoyer gegen sexuelle Gewalt. Alte Damen und Mädchen, Singles, Ehefrauen, Lesben, Professorinnen, Arbeiterinnen, Schauspielerinnen, Prostituierte wurden von der Auto-rin zu ihrer Vagina befragt. Ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Ausdrucksweisen geben dem Buch eine lebendige Vielfältigkeit. Witz und Leichtigkeit stehen neben Traurigem und Erschütterndem. Eve Ensler hat einer großen Bandbreite von Gefühlen eine poetische und charmante Form gegeben.
Die Vagina-Monologe wurden zwei Jahre lang in einem New Yorker Off-Broadway-Theater gespielt und wurde dann auch in zahlreichen Städten Europas aufgeführt.

Zur Autorin
Eve Ensler

Eve Ensler ist Theaterschriftstellerin, Dichterin, Aktivistin, Journalistin. Die Vagina-Monologe gewannen 1997 den Obie Award. Das Stück war der Hit am Off-Broadway und tourte international in Theatern und Universitäten in den USA, Jerusalem, London, Zagreb. Eve Ensler lebt in New York.

Pressestimmen

»Wenn ein Buch Die Vagina-Monologe heißt, möchte man das natürlich sofort lesen. Schwanzdialoge hätten den Leser womöglich kalt gelassen, aber Vagina-Monologe? Da lauscht man gern und mit aufrichtiger Neugier.«
Wiglaf Droste, taz

»Die "Vagina-Monologe" funktionieren den traditionellen V(alentins)-Tag zum explosiven V(agina)-Tag um. Zum Tag, an dem die Frauen Tacheles reden.«
Emma

»Eine der beeindruckendsten Leistungen der Vagina-Monologe ist Enslers Fähigkeit, die Stimmen ihrer Quellen authentisch wiederzugeben und dabei selbst eine frische, ehrliche Sprache zu schaffen.«
The Village Voice

»Vielleicht findet die wahre sexuelle Revolution erst statt, wenn wir uns die bedingungslose Freiheit unserer Vagina zurückerobern, die nicht durch die heterosexuelle Verkehrsregelung eingeengt wurde, sondern blüht und sich schließt, wann, wie, wo, für wen sie will. Eve Ensler hat mit den Vagina-Monologen einen kühnen Sprung in diese Richtung getan.«
Luisa Francia

»Außerordentlich komisch, heftig und ergreifend.«
New York Daily News

 

Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert