Belletristik / Krimi

Sean McGuffin / Joseph Mulheron

Nomad McGuinness

Die wahre Geschichte eines irischen Glückssoldaten
Roman

Aus dem Englischen übersetzt und mit einem Vorwort versehen von Jürgen Schneider

Deutsche Erstausgabe
Broschur, 288 Seiten, mit S-W-Seiten
€ (D) 16,90
€ (A) 17,40

ISBN 978-3-89401-423-0

Nomad McGuinness
Inhalt

Dies ist nun endlich die vollständige Lebensgeschichte eines irischen Volkshelden aus Derry. Der Glücksmatrose, Perlentaucher, Rum- und Waffenschmuggler »Nomad« ist an allen Brennpunkten des 20. Jahrhunderts dabei. Ein Abenteuerbuch, das unglaublicherweise auch wahr ist ... oder handelt es sich doch um Seemannsgarn?

Charles ,Nomad' McGuinness ist ein Abenteurer und Glücksritter. Ein irischer Halunke, der bereits mit 15 Jahren aus dem heimatlichen Derry verschwindet, um zur See zu fahren. Er durchmisst mit Sieben-Meilen- Stiefeln die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts und verdingt sich als Seemann, Pirat, Söldner und Rumschmuggler, nimmt an Polarexpeditionen teil, schmuggelt Waffen für die IRA und kämpft gegen die Black and Tans in Donegal. Er überlebt Krieg, Revolutionen und zahllose Schiffbrüche.
Den Iren wird vorgeworfen, dass sie mit der Wahrheit sparsam umgehen. Und so erscheinen die Abenteuer des legendären Glücksmatrosen so unglaublich, dass sich die beiden Autoren auf das Unterfangen eingelassen haben, sie auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen. Sie mischen sich ein und decken nicht nur seine Prahlereien auf, sondern füttern seine Lebensgeschichte mit Berichten über die Wirrnisse der Zeit.
Mit diesem Buch hat Sean McGuffin sein Versprechen eingelöst, seinen Lesern die Fortsetzung der skurillen und facettenreichen Biographie des Volkshelden aus Derry zu liefern, den sie bereits im »Fetten Bastard« kennen gelernt haben.

Zu den Autoren
Sean McGuffin

Sean McGuffin wurde 1942 in Belfast geboren. Er bezeichnete sich selbst als Republikaner, Anarchist, intellektueller Rowdy und Schriftsteller. Nach zeitweiliger Internierung durch die britische Armee emigrierte er Anfang der 80er Jahre nach Amerika und betrieb dort eine Anwaltskanzlei. In den 90ern in seine Heimat zurückgekehrt, starb er dort am 28. April 2002.

Weitere Titel in der Edition Nautilus:
Der fette Bastard
Der Hund
Last Orders

Joseph Mulheron, geb. in Belfast, lebt in Derry, wo er die Bar namens Sandino's betreibt; Songwriter, Gründer und Sänger der legendären nordirischen Rebelsongcombo »People of No Property«.

Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert