Belletristik / Krimi
Der Titel ist auch als epub in
Ihrem ebook-shop erhältlich.

Elke Heinemann

KISS OFF

Bestseller in Echtzeit

Originalveröffentlichung
Broschur, 112 Seiten, durchgehend 2-farbig gedruckt
€ (D) 13,90
€ (A) 14,30

ISBN 978-3-89401-577-0

Erschienen Ende August 2008
KISS OFF
Inhalt

Wollten Sie auch schon mal eine Bestsellerautorin werden? Oder wenigstens eine Romanheldin? Dann geht es Ihnen vielleicht ähnlich wie Elisabeth Herzig:

Sie ist Journalistin, Single, 40¾ und hat zu viel Fantasie und zu viel Fett. Da sie wie alle erfolgsorientierten Romanheldinnen ihrer Zeit Film- und Fernsehheldin werden will, führt sie ein Tagebuch und ist unbeirrt von Fehlschlägen auf der Suche nach dem Richtigen. Dass er Hugh Grant heißt, einen Doppelgänger hat und in Hollywood für einen neuen Woody-Allen-Film probt, bringt verwirrende Komplikationen mit sich.
Damit aus der Elisabeth-Herzig-Story ein Bestseller wird, bedarf es eines drehbuchreifen Manuskripts, einer Werbefläche für die im Roman genannten Markenartikel, einer Anleitung zum Schreiben erotischer Prosa sowie der Megapräsenz männlicher Sexdolls.
Elke Heinemann führt in ihrem parodistischen Roman die Kommerzialisierung der Literatur am Beispiel der Romanheldin und -autorin Elisabeth Herzig auf witzige Weise vor. Sie macht dabei Anleihen bei so unterschiedlichen Autoren wie Jane Austen, Helen Fielding oder Bret Easton Ellis. 

Wir bedanken uns bei der Filmfeld GmbH für die Erstellung des Trailers:
http://www.buch-trailer.de

Zur Autorin
Elke Heinemann

Elke Heinemann wurde 1961 in Essen geboren. Nach literaturwissenschaftlicher Promotion, Ausbildung zur Redakteurin an der Henri-Nannen-Schule und längeren Aufenthalten in Paris und London lebt sie heute als Schriftstellerin in Berlin. Sie hat Hörspiele, Features, Essays und Prosa veröffentlicht, ihre Arbeit wurde mehrfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet.

Mehr über die Autorin erfahren Sie unter www.elke-heinemann.de

Weitere Titel in der Edition Nautilus:
Der Spielplan
Meret Oppenheim

Pressestimmen

»... Kunst meets Frauenroman: unkonventionell und innovativ, gar postmodern, irrwitzig und ironisch ....«
Stefanie Denkert, Aviva-Berlin.de

Textauszug
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert