SEITE  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37  
Morengas Erben

Inge Viett

Morengas Erben

Eine Reise durch Namibia

Die Autorin verfolgt die Spuren der deutschen Kolonisation, die 1904 im Völkermord an den Hereros und Nama einen erschütternden Höhepunkt fand. Die Reise ist aber auch voller Überraschungen und Abenteuer. Die Leser bekommen einen vielschichtigen Einblick in dieses Land im Aufbruch, in seine Faszination und Problematik.

ISBN 978-3-89401-447-6
Agnese geht in den Tod

Renata Viganò

Agnese geht in den Tod

Roman
edition fünf (Band 23)
September 1943: Italien atmet auf. Mussolini ist abgesetzt, das Waffenstillstandsabkommen mit den Alliierten unterzeichnet. Doch dann erklärt Italien Deutschland den Krieg und wird von den Nationalsozialisten besetzt. Als die alternde Wäscherin Agnese einen einheimischen Soldaten bei sich aufnimmt, verpfeifen die Nachbarn sie an die Besatzer.
ISBN 978-3-942374-46-0
Vor der Reise

Henner Voss

Vor der Reise

Erinnerungen an Bernward Vesper

Henner Voss vermittelt das Porträt eines Freundes, der mit Wahnwitz und hochgradig angespannter Energie seinen Weg gesucht hat. Es ist ein sehr persönliches Bild von Bernward Vesper, von seiner Zerrissenheit und Egomanie. Detailaufnahmen aus einer Zeit der Ungeduld und des Aufbruchs.

ISBN 978-3-89401-455-1
In den Vereinigten Staaten von Afrika

Abdourahman A. Waberi

In den Vereinigten Staaten von Afrika

Roman

»Der neue, schmale Roman persifliert bitterböse die westliche Sicht auf die globale Schieflage, es strotzt nur so vor hintersinnigen Wortspielen und ironischen Seitenhieben, wobei auch der Süden nicht ganz ungeschoren davon kommt. (...) Waberi ist ein kluger Satiriker und eleganter Erzähler.«
Sabine Berking, Frankfurter Allgemeine

»Eine ungewöhnliche Satire, die der Welt den Spiegel vorhält, indem sie diese auf den Kopf stellt.«
Ilija Trojanow

ISBN 978-3-89401-563-3
Tor der Tränen

Abdourahman A. Waberi

Tor der Tränen

Roman

Dschibril ist in sein Heimatland Dschibuti zurückgekehrt, dem er vor langer Zeit den Rücken gekehrt hat. Er soll im Auftrag einer kanadischen Sicherheitsfirma ein Gutachten erstellen, denn Dschibuti ist in den Fokus der geostrategischen Interessen der Großmächte gerückt. Für seinen in Dschibuti zurückgebliebenen Zwillingsbruder jedoch ist Dschibril ein Scherge des feindlichen Lagers, der ausgemerzt gehört.

ISBN 978-3-89401-734-7
Der Fluch der Dogon

Christof Wackernagel

Der Fluch der Dogon

Kriminalroman

Das Buch erscheint anlässlich der Ausstellung »Dogon – Weltkulturerbe aus Afrika« in der BonnerBundeskunsthalle vorgezogen aus dem Programm Frühjahr 2012.

Stefan hat Deutschland schon vor Jahrzehnten den Rücken gekehrt und lebt als Schreiner in Mali, er fühlt sich nahezu heimisch in Bamako unter seinen malischen Freunden. Für einen der reichsten Männer der Stadt eine Küche anzufertigen, scheint ihm ein lukrativer Auftrag, doch dann begegnet er dessen Frau und verliebt sich auf der Stelle – was Folgen hat! Denn Fatoumata ist, wenn auch unfreiwillig, in die Kunstschiebergeschäfte ihres Ehemanns verwickelt.

ISBN 978-3-89401-749-1
Sandmann träumt

Jan Costin Wagner

Sandmann träumt

Seit 24 Jahren arbeitet Studienrat Sandmann als Lehrer für Deutsch und Geschichte am Gottfried-Keller-Gymnasium. Sein Leben ist in geregelten Bahnen verlaufen und steuert auf den Ruhestand zu, als er sich in einem außergewöhnlich kalten Winter obsessiv in eine seiner Schülerinnen verliebt.

ISBN 978-3-89401-603-6
Dunkle Wolken über Damaskus

Dima Wannous

Dunkle Wolken über Damaskus

Erzählungen
Dima Wannous erzählt vom Leben der Menschen vor Beginn der syrischen Revolution 2011. Es sind zerstörte und gestörte Persönlichkeiten, die Wannous beschreibt; unfähig, angepasst, verängstigt, Kriecher, arme Schlucker, und alle Opfer einer alles beherrschenden Diktatur.
ISBN 978-3-89401-796-5
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert