SEITE  1   2   3   4   5  
Ich bin so wenig von hier wie von dort

Brankica Bečejac

Ich bin so wenig von hier wie von dort

Leben und Werk

»Und so interessant die Prosa der Toten (...) auch ist, so entsteht das größte Faszinosum doch aus den Texten über sie. (...) Es sind ehrliche Texte entstanden – ehrlich bis an die Grenze der Zumutung. (...) Es gibt etwas zu lernen über die Grenzen von Verstehen und Intellekt. Und über den Verlust einer, nach allem, was man liest, erstaunlichen Frau.«
Andreas Platthaus, Frankfurter Allgemeine

ISBN 978-3-89401-492-6
Tochter der Revolution

Vera Broido

Tochter der Revolution

Erinnerungen

»Eine gelungene Mischung aus Lebenserinnerung, Reportage und Geschichte, ungeheuer spannend und lebendig erzählt.«
SüdWestRundfunk

ISBN 978-3-89401-443-8
Frantz Fanon

Alice Cherki

Frantz Fanon

Ein Porträt

Frantz Fanons Biographie beleuchtet die Gewalt von damals und heute, seine Reflexionen über Rassismus und Wahnsinn sind Prophezeiung und Wegweiser. Alice Cherki hat Fanon gut gekannt. Sie hat in Algerien und Tunesien neben ihm als Psychiaterin gearbeitet und war wie er während des Algerienkrieges in der Befreiungsbewegung engagiert.

ISBN 978-3-89401-388-2
Meine Oma, General Franco und ich

Stuart Christie

Meine Oma, General Franco und ich

Autobiografie

»Stuart Christies anarchistische Aktivitäten und Gesetzesbrüche lassen die Sex Pistols wie Chorknaben aussehen.« Sunday Express

»Granny made me an anarchist«, heißt diese Geschichte im Original, in der Christie so spannend wie humorvoll berichtet, wie er zu Großbritanniens berühmtestem Anarchisten wurde.

ISBN 978-3-89401-787-3
Das Projektil sind wir

Karl-Heinz Dellwo

Das Projektil sind wir

Der Aufbruch einer Generation, die RAF und die Kritik der Waffen

Im Gespräch mit den Journalisten Christoph Twickel und Tina Petersen erzählt Karl-Heinz Dellwo über die RAF jenseits von Verdammung und Verklärung.

ISBN 978-3-89401-556-5
Heimwege

Gerd Fuchs

Heimwege

Autobiographie
So persönlich hat Gerd Fuchs noch nie erzählt. Im Rückblick auf sein Leben kristallisieren sich einzelne Geschichten heraus, die eine Autobiografie aus Momentaufnahmen ergeben. Idyllisch, komisch, ironisch, bitter oder milde sind die Erinnerungen, die immer auch ein Stück Zeitgeschichte sind. Ein poetischer Rückblick auf das Werden eines Schriftstellers.
ISBN 978-3-89401-721-7
Der Konterrevolutionär

Klaus Gietinger

Der Konterrevolutionär

Waldemar Pabst – eine deutsche Karriere

»Es gelang dem Autor nicht nur, die Lebensgeschichte Pabsts umfassend auszuloten, sondern auch die wichtigsten Netzwerke der Konterrevolution und des europäischen Faschismus zu rekonstruieren. Seiner unbefangenen Neugier und seinem unbändigen Erkenntnisinteresse haben wir ein Forschungsergebnis zu verdanken, das überholte Denkmodelle hinter sich lässt, mit Tabus bricht und neue Maßstäbe setzt.«
Karl Heinz Roth

ISBN 978-3-89401-592-3
Gelebtes Leben

Emma Goldman

Gelebtes Leben

Autobiographie

Emma Goldman (1869–1940), Anarchistin, Revolutionärin, Agitatorin, Frauenrechtlerin, beschreibt ihr ungewöhnliches, aufregendes Leben. Sie ist Sigmund Freud, Peter Kropotkin, Ernest Hemingway und Lenin begegnet, hat sich gegen die Wehrpflicht eingesetzt und für die Rechte der Arbeiter, der Frauen und Kinder und für die freie Liebe gekämpft. Gelebtes Leben ist das Zeugnis einer kämpferischen, unabhängigen Frau.

»... in ihre Autobiografie einzutauchen ist herrlich inspirierend.« Brigitte

»Die Neuausgabe ist im besten Sinne ein geschichtlich pointierter Augenzeugen- und Lebensbericht einer Frau, der wenig entgangen ist.« Hans-Jürgen Linke, Frankfurter Rundschau

ISBN 978-3-89401-810-8
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert - CMS: VorSatz