SEITE  1   2   3   4   5  
Franz Jung

Franz Jung
© Edition Nautilus


 FRANZ JUNG 

»Warum suchst du Ruhe, wenn du zur Unruhe geboren bist?«

»Sein Leben war ein einziges Abenteuer; ein bürgerliches Leben war ihm fremd wie keinem anderen. (...) Er hatte um sich die Aura eines Verschwörers und war zugleich offenherzig bis zur Selbstaufgabe. Er war überall, wo Exklusivität vermutet werden durfte. Aber seine Sehnsucht war es, Schafe zu züchten.«
Hans Schwab-Felisch

»Franz Jung – einer der unbekanntesten und lesenswertesten Autoren deutscher Sprache in der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts.«
Fritz J. Raddatz

Die komplette Werkausgabe (14 Bände, 6006 Seiten, gebunden) wurde anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Verlages 2004 als limitierte Sonderausgabe zu einem Preis von nur 199,- Euro herausgegeben. Alle Titel sind nach wie vor auch einzeln und in der broschierten Ausgabe zu haben.

Pressestimmen zur Franz Jung Werkausgabe

»Seit fünfzehn Jahren etwa sorgt die Edition Nautilus mit bewunderungswürdiger Beharrlichkeit dafür, den Schriften Franz Jungs bleibenden Stellenwert zukommen zu lassen. (...) Das, was Jung angeblich anstrebte, jedenfalls wiederholt in seinen Briefen ausdrückte, ist dank dieser Editionsarbeit unmöglich gemacht worden. Verschwinden kann der Schriftsteller Jung nicht mehr, sein Werk ist zur Kenntnis zu nehmen.«
DeutschlandRadio

Franz Jung Werkausgabe

 


Paradiesvögel

Claire Jung

Paradiesvögel

Erinnerungen

Erinnerungen einer emanzipierten Frau an das Berlin der Kaiserzeit, der zwanziger und dreißiger Jahre, Café Größenwahn, Politik und Kultur im Umbruch; an ihre Lebensfreundschaft mit Franz Jung, die Novemberrevolution, Impressionen aus den frühen Jahren der UdSSR. Widerstand im Nazi-Reich, das Ende des II. Weltkrieges im zerstörten Berlin. Begegnungen mit Geor ...

ISBN 978-3-89401-140-6
Spandauer Tagebuch

Franz Jung

Spandauer Tagebuch

April bis Juni 1915
Festungsgefängnis / Irrenhaus / Garnison

Transkription des handschriftlichen Originals von Franz Jungs Spandauer Tagebuch April bis Juni 1915 Wenn je ein Tagebuch nicht als Literatur geschrieben wurde, dann das des Deserteurs Franz Jung. Hier wird nicht Offenheit inszeniert oder mit einer Form gespielt, nicht die Justiz angeklagt oder auf Kunst hin kalkuliert. Dies ist ein Exerzitienbüchlein. Seine Mitte ist ...

ISBN 978-3-921523-73-7

Franz Jung

Der Weg nach unten

Aufzeichnungen aus einer großen Zeit
Autobiographie

Limitierte Vorzugsausgabe (Leinen im Schuber)

»Der Stoff, der sich in 75 Jahren anhäufte, hätte für mehrere Leben ausgereicht ... Indem sich diese Figur mit ihren fremden und abenteuerlichen Spielregeln aufbrauchte, indem sie gleichsam in ihrem Labyrinth verschwindet, ist sie eine leuchtende Chiffre.«
Süddeutsche Zeitung

ISBN 978-3-921523-80-3
Franz Jung Werkausgabe

Franz Jung

Franz Jung Werkausgabe

14 Bände komplett

»Seit Jahren etwa sorgt die Edition Nautilus mit bewunderungswürdiger Beharrlichkeit dafür, den Schriften Franz Jungs bleibenden Stellenwert zukommen zu lassen. (...) Das, was Jung angeblich anstrebte, jedenfalls wiederholt in seinen Briefen ausdrückte, ist dank dieser Editionsarbeit unmöglich gemacht worden. Verschwinden kann der Schriftsteller Jung nicht mehr, sein Werk ist zur Kenntnis zu nehmen.«
DeutschlandRadio

ISBN 978-3-89401-430-8
Joe Frank illustriert die Welt ? Die rote Woche ? Arbeitsfriede

Franz Jung

Joe Frank illustriert die Welt – Die rote Woche – Arbeitsfriede

Gebundene Ausgabe

Eine analytischer Sezierschnitt quer durch das gesellschaftliche Gewebe legt die inneren Voraussetzungen zur revolutionären Umwälzung frei – : denn für Franz Jung galt es, die Revolution zu leben, die menschliche Erlebensfähigkeit zu steigern.

ISBN 978-3-921523-70-4
Joe Frank illustriert die Welt ? Die rote Woche ? Arbeitsfriede

Franz Jung

Joe Frank illustriert die Welt – Die rote Woche – Arbeitsfriede

Broschierte Ausgabe

Eine analytischer Sezierschnitt quer durch das gesellschaftliche Gewebe legt die inneren Voraussetzungen zur revolutionären Umwälzung frei – : denn für Franz Jung galt es, die Revolution zu leben, die menschliche Erlebensfähigkeit zu steigern.

ISBN 978-3-921523-69-8
Proletarier ? Arbeiter Thomas ? Hausierer

Franz Jung

Proletarier – Arbeiter Thomas – Hausierer

Drei Romane

Gebundene Ausgabe

Am Anfang steht Proletarier, verfaßt im Herbst 1920 während eines Gefängnis-Aufenthaltes, erschienen 1921. Der 1930 beendete Roman Arbeiter Thomas fand während der Weimarer Republik keinen Verleger und wird hier erstmals aus dem Nachlaß ediert. Hausierer von 1931 schließlich ist das letzte Buch, das Franz Jung vor seiner großen Autobiographie aus dem Jahre 1961 überhaupt noch veröffentlichen konnte.

ISBN 978-3-89401-209-0
Die Eroberung der Maschinen

Franz Jung

Die Eroberung der Maschinen

Gebundene Ausgabe

Dieser sehr zugänglich geschriebene Roman Franz Jungs behandelt die mitteldeutschen Märzkämpfe des Jahres 1921, an denen Jung an der Seite von Max Hölz selbst teilgenommen hat. Den Roman, zugleich Modellanalyse wie auch Resümee der revolutionären Bestrebungen, hat Jung im gleichen Jahr im Gefängnis geschrieben.

ISBN 978-3-89401-161-1
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert - CMS: VorSatz