A   B   C   D   E   F   G   H   J   K   L   M   N   O   P   R   S   T   U   V   W   Y   Z  
Dada gegen Dada

Dada gegen Dada

Die Affaire Barrès
DADA macht dem reaktionären Zeitgeist den Prozess! Anfang 1921 werden in Paris Handzettel mit der Ankündigung eines Strafprozesses gegen den berühmten Schriftsteller Maurice Barrès verteilt. Er wird des „Verbrechens gegen die innere Sicherheit des menschlichen Geistes“ angeklagt.
ISBN 978-3-89401-274-8
Besessen von Pop

Lutz Dammbeck

Besessen von Pop

Pointiert und witzig kehrt der Autor in der Kunst- und Kulturgeschichte der letzten vierzig Jahre das Unterste zuoberst und führt zusammen, was zunächst disparat erscheint: Nazikunst, Adorno, LSD, Internet, konzentriertes vs. diffuses Spektakel. Anhand seines eigenen Werdegangs wird die Kunstszene Ost mit dem Kunstmarkt West konfrontiert.
ISBN 978-3-89401-765-1
Das Netz

Lutz Dammbeck

Das Netz

- die Konstruktion des Unabombers

»Dammbeck deckt nicht verborgene Zusammenhänge auf, sondern bringt einfach nur Dinge zusammen, die bisher noch nicht zusammengedacht wurden.«
Sylvia Hallensleben, Tagesspiegel

ISBN 978-3-89401-453-7
Speed

Hans-Christian Dany

Speed

Eine Gesellschaft auf Droge

Es geht um Beschleunigung und Produktivitätssteigerung der Arbeitskraft, Grenzüberschreitung in der Kreativität, Körpergestaltung und um gute Gründe, nüchtern zu bleiben.

ISBN 978-3-89401-569-5
Morgen werde ich Idiot

Hans-Christian Dany

Morgen werde ich Idiot

Kybernetik und Kontrollgesellschaft
Ein heiter ätzender Spaziergang durch das Innere, die Entwicklungsgeschichte und die Albträume einer von Selbstoptimierung besessenen Gesellschaft, die ihre Kontrolle nicht mehr durch Macht, sondern durch Rückkopplung und Selbstregulation ausübt.
ISBN 978-3-89401-784-2
Schneller als die Sonne

Hans-Christian Dany

Schneller als die Sonne

Aus dem rasenden Stillstand in eine unbekannte Zukunft
Nach seinem viel beachteten Essay "Morgen werde ich Idiot", in dem er als Ausweg aus der kybernetischen Kontrollgesellschaft die Verweigerung vorschlug, richtet sich Hans-Christian Danys Hoffnung in diesem Buch auf die Wiederbelebung eines Imaginären, das sich auf das Unbekannte einlässt.
ISBN 978-3-89401-826-9
Das Kapital sind wir

Timo Daum

Das Kapital sind wir

Zur Kritik der digitalen Ökonomie

Was passiert, wenn sich Unternehmen Menschheitsaufgaben zum Ziel setzen? Wie sieht eine Gesellschaft aus, in der das Internet zur Meta-Struktur einer neuartigen, digitalen Ökonomie wird?

ISBN 978-3-96054-058-8
Heldinnen des Glücks

Margriet de Moor / Charlotte Perkins Gilman / Felicitas Hoppe (Hg.)

Heldinnen des Glücks

Sieben Geschichten vom Aufbruch - Erzählungen
edition fünf (Band 1)

Aufbruch heißt in jeder dieser Erzählungen etwas anderes: Da bietet sich ein Nachbar als Heiratskandidat an, bei einer Sommerreise tun sich Abgründe auf, im Kino werden Lebenswege resümiert und ein ganzes Dorf von Dienstmädchen macht sich auf, das Glück zu finden.

ISBN 978-3-942374-04-0
Sieben Blicke auf Hannah Höch

Jula Dech

Sieben Blicke auf Hannah Höch

Hannah Höch (1889-1978) ist vor allem als Berliner Dada-Pionierin und Geliebte Raoul Hausmanns bekannt. Jula Dech beschreibt Höchs Werdegang, ihr Werk und Wirken vor dem kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Hintergrund der Zeit, den die Künstlerin in ihr Werk aufnahm.

ISBN 978-3-89401-401-8
Das Projektil sind wir

Karl-Heinz Dellwo

Das Projektil sind wir

Der Aufbruch einer Generation, die RAF und die Kritik der Waffen

Im Gespräch mit den Journalisten Christoph Twickel und Tina Petersen erzählt Karl-Heinz Dellwo über die RAF jenseits von Verdammung und Verklärung.

ISBN 978-3-89401-556-5
Dinner for One

Dinner for One

Freddie Frinton, Mrs Sophie und der 90. Geburtstag

Der englische Originaltext sowie eine getreue Übersetzung in die deutsche Sprache erlauben unabhängig von der Sendezeit im Fernsehen den Zugang zu diesem kleinen Kosmos des Humors.

ISBN 978-3-89401-268-7
Dinner for One auf bayerisch

Dinner for One auf bayerisch

Sensationelle Funde in der bayerischen Staatsbibliothek belegen, daß der Kult-Silvester-Sketch vielleicht vom bayerischen Komiker-Genie Karl Valentin erfunden sein könnte. Diese bayerische »Ur«-Fassung liegt hier erstmals vor.

ISBN 978-3-89401-403-2
Dinner for One im Ruhrpott

Rüdiger Schulte

Dinner for One im Ruhrpott

Bei Rindfleichsuppe mir Maakklößchen, lecker eingelegtem Braatshäring, Hähnchen und roter Grütze wird der 90. Geburtstag auf ruhrpöttisch gefeiert: Dat gleiche Gedöns wie jedet Jaar.

ISBN 978-3-89401-531-2
Dinner for One off säggssch

Dinner for One off säggssch

Nach dem Überraschungserfolg von Dinner for one op platt gibt es jetzt eine Ost-Variation des Sylvester-Klassikers: Dinner for one auf sächsisch!

ISBN 978-3-89401-360-8
Dinner for One op platt

Günter Lüdke

Dinner for One op platt

Zur Jahrtausendwende ist es soweit. »Dinner for one« liegt jetzt auch in einer niederdeutschen Fassung vor! Humorvoll und dem Landstrich angemessen hat Günter Lüdke den Silvester-Evergreen ins Plattdütsche übertragen.

ISBN 978-3-89401-338-7
Dinner for One uff hessisch

Dinner for One uff hessisch

Dieses Jahr feiert Mamma Hesselbach ihren 90. Geburtstag – un die ganz Familje is beisamme. Diener Rudi tischt Dick Supp, Kardoffelpannkuche und Grie Sos met harte Eier auf, und natürlich dürfen de Äbbelwoi un e Likörsche an Mammas Ehrentag nicht fehlen.

ISBN 978-3-89401-385-1
Auf des toten Mannes Kiste

Franz Dobler

Auf des toten Mannes Kiste

Get Country & Rhythm!

Auf des toten Mannes Kiste« versammelt Momentaufnahmen eines Fans, der sein Terrain neugierig erkundet: Es sind eher Abenteuer eines Greenhorns als Verlautbarungen eines wandelnden Musiklexikons.

ISBN 978-3-89401-337-0
Tollwut

Franz Dobler

Tollwut

Roman

»Ein Roman über eine Haltung und ihre anachronistische Kraft. Auch ein Krimi. Der Versuch, ein Leben wie einen Rock-n-Roll-Song zu gestalten.«
Süddeutsche Zeitung

ISBN 978-3-89401-190-1
Bierherz

Franz Dobler

Bierherz

Flüssige Prosa
Alles, was ein Buch über Bier und die Welt braucht: Ein Reisetagebuch. Ein konstruktiver Politkommentar. Eine Erzählung. Ein esoterischer Leitfaden. Eine Theaterdiskussion. Ein Werkstattbericht. Und viele Bilder ...
ISBN 978-3-89401-226-7
Sprung aus den Wolken

Franz Dobler

Sprung aus den Wolken

Dancehall-Stories
Beim Tanzen erzählt man sich keine Geschichten. Aber dann beim Ausruhen. Geschichten über die Liebe, die Arbeit, die Politik, den merkwürdigen Traum gestern nacht. Das sind Dancehall Stories.
ISBN 978-3-89401-256-4
Belfaster Doppel

Micky Donnelly

Belfaster Doppel

Roman

»Ein rasant erzählter Thriller mit den typisch irischen Themen: Saufen, Sex und kein Geld. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht, ganz im Gegenteil – das Leben der stadtbekannten Belfaster Kneipenblinse Myles ist ganz schön kompliziert. Myles hat nur eines fest im Griff: sein Whiskyglas.«
Lesart

ISBN 978-3-89401-550-3
Tropenfieber

Daniel Dubbe

Tropenfieber

Kriminalroman

Richard C. Karter hat schon diverse Karrieren hinter sich, als er von der Hamburger Detektei Brinkmann & Partner als Tropenforscher in Madagaskar eingesetzt wird. Auf der Suche nach seinem smarten und wesentlich jüngeren Kollegen Holger Markmann, der den Kultbuchautor Sergej Limonov aufspüren sollte und dabei ebenfalls verschwand, gerät er in den Dschungel der Großen Insel.

ISBN 978-3-89401-456-8
Yo Marcos

Marta Durán de Huerta

Yo Marcos

Gespräche über die zapatistische Bewegung

»Marcos will der Welt, die verständnisbereit ist, erklären, was in Chiapas, dem ärmsten Bundesstaat Mexikos, mit seinen Reichtümern an Öl, Erdgas, Kaffee und Latifundien vorgeht ... Die reiche Wahl seiner literarischen Mittel ist ebenso verblüffend wie oft erschütternd ...«
Hans-Jürgen Schmitt, Frankfurter Rundschau

ISBN 978-3-89401-380-6
Leben ohne zu warten

Zo d’Axa

Leben ohne zu warten

Von Mazas nach Jerusalem
„Weder eine Partei noch einer Gruppe zugehörig. Außerhalb. Wir gehen – als Individuen, ohne den rettenden und blind machenden Glauben. Unser Ekel vor der Gesellschaft bringt keine unabänderliche Überzeugungen hervor. Wir kämpfen aus Freude am Kampf und ohne den Traum einer besseren Zukunft zu träumen. Was geht uns das Morgen an, das erst in einigen Jahrhunderten sein wird? Was gehen uns die Großneffen an! AUSSERHALB aller Gesetze, aller Regeln und aller Theorien – sogar der anarchistischen -, vom jetzigen Augenblick an, sofort, wollen wir uns unseren Gefühlen des Mitleids und des Zorns, unserer Wut und unseren Instinkten hingeben – mit dem Stolz, wir selbst zu sein.“
ISBN 978-3-89401-115-4
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert