A   B   C   D   E   F   G   H   J   K   L   M   N   O   P   R   S   T   U   V   W   Y   Z  
»Den Hitler jag ich in die Luft«

Hellmut G. Haasis

»Den Hitler jag ich in die Luft«

Der Attentäter Georg Elser
Biografie

München, 8. November 1939: Alles war sorgfältig vorbereitet. In dreißig Nächten hatte Georg Elser im Pfeiler hinter dem Rednerpult eine Bombe installiert. Doch kurz bevor sie explodierte, hatte Hitler, früher als sonst, den Bürgerbräukeller verlassen. Zum gleichen Zeitpunkt war der Attentäter durch aberwitzige Umstände bereits verhaftet.

ISBN 978-3-89401-606-7
Letzte Tage in Beirut

Alfred Hackensberger

Letzte Tage in Beirut

Thriller

Letzte Tage in Beirut versetzt uns mitten ins Pulverfass des Nahen Ostens. Am 14. Februar 2005 wird Rafik Hariri, Ex-Premierminister und Milliardär, durch eine Autobombe im Zentrum Beiruts getötet. Bei dem Attentat sterben 21 Menschen, darunter auch die Frau des deutschen Globus-Korrespondenten im Libanon, Klaus Steinbacher. Steinbacher ist erschüttert und zieht sich ins Gebirge zurück. Dort will er einen alten Freund und Informanten besuchen – der auch ein ehemaliger Kriegsherr aus dem Bürgerkrieg ist.

ISBN 978-3-89401-790-3
Schöne Wirtschaft

Peter Hacks

Schöne Wirtschaft

Ästhetisch-ökonomische Fragmente
„Was kostet die Kunst, und weshalb kostet sie, was sie kostet?“ In vollendeter Form und mit wachem Sinn für Ironie untersucht Peter Hacks diese zentrale Frage nach den Bedingungen der Kunst.
ISBN 978-3-89401-275-5
Das Poetische

Peter Hacks

Das Poetische

Essais

Das literarische Schaffen von Peter Hacks könnte unter dem Motto stehen: Kunst ist die höchste Weise, sich um die Menschheit zu kümmern. Die hier gesammelten Aufsätze, gleichsam das Herzstück seiner »Maßgaben der Kunst«, gehen den zentralen Fragen ästhetischer Praxis nach.

ISBN 978-3-89401-372-1
Die späten Stücke I

Peter Hacks

Die späten Stücke I

»Hacks ist immer besser als noch das Brillanteste, was andere zu ihm sagen. Seien Sie versichert, an den ,Späten Stücken' ist nichts Larmoyantes, keine Trauer findet sich, nichts außer Klarheit, Erkenntnis, Kunstvermögen. Lassen wir der Gegenwart also das bißchen Zeit, das sie noch hat, und ihre 99 Bände Karl May. Lassen wir uns nicht blöd machen. Lesen wir Hacks. Und sorgen wir für die passenden Getränke dabei.«
Junge Welt 

ISBN 978-3-89401-333-2
Die späten Stücke II

Peter Hacks

Die späten Stücke II

»Was Hacks schreibt, ist weit entfernt von Agitproptheater, denn er bedient sich der Camouflage als Mittel, das er gründlich schon zu Zeiten erprobt hatte, als er in der DDR auf andere Weise ungern Gehörtes nicht aussprechen konnte. Zum Vergnügen, das sich durch das Lesen zwischen den Zeilen bei der Lektüre einstellt, tragen darüber hinaus manche komische Einfälle bei, mit denen er seine Dialoge würzt.«
Die Welt

ISBN 978-3-89401-334-9
Falastin

Hubert Haddad

Falastin

Roman

Der israelische Soldat Cham verliert seine Papiere und seine Vergangenheit und wird im besetzten Westjordanland von einer palästinensischen Familie als einer der ihren versteckt und versorgt. Zwischen ihm und seiner vorgeblichen Schwester Falastin entspinnt sich bald eine zarte Liebesgeschichte, die ihr Unglück im Keim in sich trägt.

»Dass die Logik der Gewalt alle anderen Gefühle niederwalzt, das macht für Haddad das Drama jenes Konfliktes aus. (…) Er hat einen ebenso spannenden wie klugen Roman zum palästinensischen-israelischen Konflikt geschrieben.«
Kersten Knipp, SWR2 Forum Buch

ISBN 978-3-89401-588-6
Dr. Fausties Tips & Tricks

Claudia Hart

Dr. Fausties Tips & Tricks

ISBN 978-3-89401-262-5
Sag alles ab!

Haus Bartleby (Hg.)

Sag alles ab!

Plädoyers für den lebenslangen Generalstreik

Ein Plädoyer für die Weltrevolution mit Stil – das Buch über Karriereverweigerung und das Ende der neoliberalen Epoche

»Was könnten wir nicht alles, wenn wir dürften, wie wir wollten – wenn wir einfach alles sausen ließen, die große Verweigerung im Kleinen ausriefen.«
ISBN 978-3-89401-824-5
Geist im Handumdrehen

Raoul Hausmann

Geist im Handumdrehen

Dadasophische Poesie
Die im vorliegenden Band versammelten Texte sind überwiegend nach 1945 entstanden. Sprchspiele und Lautpoesie vermischen sich mit literarischen Verarbeitungen elementarer Untersuchungen zur Ästhetik, Sprüche und Sprichwörter sind Ausgangspunkt verwirrender, schräger und kluger Erkenntnisse über die Sprache und weltbewegende Lösungsversuche.
ISBN 978-3-89401-163-5
Reise nach Palästina

Eric Hazan

Reise nach Palästina

Notizen aus Nablus, Kalkilia und Hebron

»Spannend ist Hazans Bericht aus Nablus, Kalkilia und Hebron, weil er die Leute dort zu Wort kommen lässt. So bietet ›Reise nach Palästina‹ Einblicke in den Alltag und das Denken mehr oder weniger typischer Palästinenser.«
Ulrich Gutmair, die tageszeitung

ISBN 978-3-89401-570-1
KISS OFF

Elke Heinemann

KISS OFF

Bestseller in Echtzeit

Wollten Sie auch schon mal eine Bestsellerautorin werden? Oder wenigstens eine Romanheldin? Dann geht es Ihnen vielleicht ähnlich wie Elisabeth Herzig:
Sie ist Journalistin, Single, 40¾ und hat zu viel Fantasie und zu viel Fett.

ISBN 978-3-89401-577-0
Der Spielplan

Elke Heinemann

Der Spielplan

Ein Liebesroman

Elke Heinemanns preisgekrönte Satire auf Rollenklischees, Reproduktionsmythen und Massenmedien ist so boshaft wie komisch.

ISBN 978-3-89401-478-0
Meret Oppenheim

Elke Heinemann

Meret Oppenheim

Eine Portrait-Collage

Meret Oppenheim ist mehr als die Pelztasse! In Elke Heinemanns biografischer Annäherung an die Künstlerin werden Klischees wie das vom hübschen Mädchen der Surrealisten schnell absurd.

ISBN 978-3-89401-528-2
Die nackte Ordnung

Bruno Heinzer

Die nackte Ordnung

Roman
ISBN 978-3-89401-175-8
Die Bullen haben immer recht

André Helena

Die Bullen haben immer recht

Kriminalroman

Berthe sah verwirrt aus, schien völlig aufgelöst. Vor ihr standen zwei Typen, die offensichtlich zur Firma gehörten. Es war, als trügen sie ihr Dienstabzeichen auf der Stirn. Neben einem großen mageren Burschen, der wohl noch mal die Schulbank drücken mußte, um Hilfssheriff zu werden, lehnte sich lässig ein untersetzter Kerl gegen die geöffnete Tür. Ich sah zu ...

ISBN 978-3-89401-272-4
Die Einzige

Ruth Henry

Die Einzige

Begegnung mit Unica Zürn

Unica Zürn, eine der Ikonen des Surrealismus und Lebensgefährtin Hans Bellmers, hat ein einzigartiges künstlerisches Werk von Zeichnungen, Anagrammen und Prosatexten geschaffen.

ISBN 978-3-89401-558-9

Gerhard Henschel

Bruno in tausend Nöten

Abenteuergeschichten
ISBN 978-3-89401-286-1
Wär mein Klavier doch ein Pferd

Doris Hermanns (Hg.)

Wär mein Klavier doch ein Pferd

Erzählungen aus den Niederlanden

Niederländische Erzählkunst aus weiblicher Feder!

Lakonisch, direkt, mit einem klaren Blick für die Absurditäten des Lebens erzählen die Autorinnen aus dem Land an der Nordsee.
ISBN 978-3-942374-75-0
Lady sings the Blues

Billie Holiday

Lady sings the Blues

Autobiografie

Die Autobiografie der legendären Jazzsängerin Billie Holiday!

»Man hat mir gesagt, dass niemand das Wort ›Hunger‹ so singt wie ich. Genauso das Wort ›Liebe‹. Vielleicht liegt das daran, dass ich weiß, was diese Worte bedeuten. (...) Alles, was ich bin und was ich vom Leben will, sagen diese beiden Wörter.«
ISBN 978-3-89401-781-1
Blauer Montag

John Holloway / Edward P. Thompson

Blauer Montag

Über Zeit und Arbeitsdisziplin

»Das Bemerkenswerteste an Thompsons Text ist wohl, dass er eine solche Freude beim Lesen bereitet. Der Sinn für Humor, der außerordentliche Wissensreichtum und die Liebe zur Geschichte springen uns in jedem Absatz entgegen.«
John Holloway

ISBN 978-3-89401-538-1
Blow Job

Stewart Home

Blow Job

Roman

No Future Party, Spartacist Workers Group, The Church Of Valerie Solanas usw. heißen die rechten und linken Rudel, die regelmäßig in Londons Straßen aufmarschieren und sich gegenseitig die Hucke vollhauen.

ISBN 978-3-89401-365-3
Purer Wahnsinn

Stewart Home

Purer Wahnsinn

Roman

»Wie kommt man auf die Idee, ein Café in die Luft zu jagen? Nur weil dort Kaffee aus Südamerika ausgeschenkt wird? In ,Purer Wahnsinn' blasen Veganer zum Angriff aufs Establishment. Die Neuauflage des 80er Kultromans ist ein Fest für Gourmets.«
Blond

ISBN 978-3-89401-343-1
Stellungskrieg

Stewart Home

Stellungskrieg

Roman
Antiheld Terry Blake führt ein Leben als sexueller und politischer Extremist, der unaufhaltsam auf den eigenen Untergang zusteuert. "Derb, schockierend, unbequem – ein zukünftiger Untergrundklassiker" The Face
ISBN 978-3-89401-248-9
Vor ihren Augen sahen sie Gott

Zora Neale Hurston

Vor ihren Augen sahen sie Gott

Roman
edition fünf (Band 7)
Florida 1928. In einer einzigen Nacht erzählt Janie ihrer besten Freundin Pheoby, wie sie aufbrach, ein anderes Leben zu führen, wie sie den viel jüngeren Tea Cake traf, endlich das Glück fand und was geschah, als der große Hurrikan kam ...
ISBN 978-3-942374-12-5
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert