A   B   C   D   E   F   G   H   J   K   L   M   N   O   P   R   S   T   U   V   W   Y   Z  
Tor der Tränen

Abdourahman A. Waberi

Tor der Tränen

Roman

Dschibril ist in sein Heimatland Dschibuti zurückgekehrt, dem er vor langer Zeit den Rücken gekehrt hat. Er soll im Auftrag einer kanadischen Sicherheitsfirma ein Gutachten erstellen, denn Dschibuti ist in den Fokus der geostrategischen Interessen der Großmächte gerückt. Für seinen in Dschibuti zurückgebliebenen Zwillingsbruder jedoch ist Dschibril ein Scherge des feindlichen Lagers, der ausgemerzt gehört.

ISBN 978-3-89401-734-7
In den Vereinigten Staaten von Afrika

Abdourahman A. Waberi

In den Vereinigten Staaten von Afrika

Roman

»Der neue, schmale Roman persifliert bitterböse die westliche Sicht auf die globale Schieflage, es strotzt nur so vor hintersinnigen Wortspielen und ironischen Seitenhieben, wobei auch der Süden nicht ganz ungeschoren davon kommt. (...) Waberi ist ein kluger Satiriker und eleganter Erzähler.«
Sabine Berking, Frankfurter Allgemeine

»Eine ungewöhnliche Satire, die der Welt den Spiegel vorhält, indem sie diese auf den Kopf stellt.«
Ilija Trojanow

ISBN 978-3-89401-563-3
Der Fluch der Dogon

Christof Wackernagel

Der Fluch der Dogon

Kriminalroman

Das Buch erscheint anlässlich der Ausstellung »Dogon – Weltkulturerbe aus Afrika« in der BonnerBundeskunsthalle vorgezogen aus dem Programm Frühjahr 2012.

Stefan hat Deutschland schon vor Jahrzehnten den Rücken gekehrt und lebt als Schreiner in Mali, er fühlt sich nahezu heimisch in Bamako unter seinen malischen Freunden. Für einen der reichsten Männer der Stadt eine Küche anzufertigen, scheint ihm ein lukrativer Auftrag, doch dann begegnet er dessen Frau und verliebt sich auf der Stelle – was Folgen hat! Denn Fatoumata ist, wenn auch unfreiwillig, in die Kunstschiebergeschäfte ihres Ehemanns verwickelt.

ISBN 978-3-89401-749-1
Sandmann träumt

Jan Costin Wagner

Sandmann träumt

Seit 24 Jahren arbeitet Studienrat Sandmann als Lehrer für Deutsch und Geschichte am Gottfried-Keller-Gymnasium. Sein Leben ist in geregelten Bahnen verlaufen und steuert auf den Ruhestand zu, als er sich in einem außergewöhnlich kalten Winter obsessiv in eine seiner Schülerinnen verliebt.

ISBN 978-3-89401-603-6
Schwarze Flamme

Lucien van der Walt / Michael Schmidt

Schwarze Flamme

Revolutionäre Klassenpolitik im Anarchismus und Syndikalismus
Schwarze Flamme ist eine Geschichte der Gegenmacht: die Südafrikaner Lucien van der Walt und Michael Schmidt legen eine umfassende Systematik und internationale Geschichte des Anarchismus und eine Auseinandersetzung mit dessen Kernfragen wie Organisierung, Strategie und Taktik vor.
ISBN 978-3-89401-783-5
Dunkle Wolken über Damaskus

Dima Wannous

Dunkle Wolken über Damaskus

Erzählungen
Dima Wannous erzählt vom Leben der Menschen vor Beginn der syrischen Revolution 2011. Es sind zerstörte und gestörte Persönlichkeiten, die Wannous beschreibt; unfähig, angepasst, verängstigt, Kriecher, arme Schlucker, und alle Opfer einer alles beherrschenden Diktatur.
ISBN 978-3-89401-796-5
An der Grenze

Michael Warschawski

An der Grenze

»Dieses Buch, geschrieben vor dem Hintergrund einer drohenden Katastrophe, ist ehrlich und engagiert, zugleich voller Zweifel und nicht frei von Verzweiflung.«
Süddeutsche Zeitung

ISBN 978-3-89401-431-5
Sperrzonen

Eyal Weizman

Sperrzonen

Israels Architektur der Besatzung

Sperrzonen, mobile Kontrollpunkte, Killing Zones, Mauern, Barrieren, Blockaden, Vorposten – Israel ist ein Labor für die Erprobung und Erforschung des politischen Raums, der durch eine Besatzung geschaffenen wird.

»Weizmans Buch vermittelt jenseits üblicher Perspektiven ein ungewöhnlich tiefenscharfes Bild der israelischen Besatzung und ihrer Folgen für die palästinensische Bevölkerung.«
Carsten Hueck, Deutschlandradio

ISBN 978-3-89401-605-0
Vom Wagnis, die Welt in Worte zu fassen

Eudora Welty

Vom Wagnis, die Welt in Worte zu fassen

Drei Essays
edition fünf (Band 8)
Als Mädchen besucht sie Tag für Tag die Leihbücherei, wo sie nicht mehr als zwei Bücher täglich entleihen darf – viel zu wenig für ihren Lesehunger! Aber sie liest nicht nur wie besessen, sie ist auch eine aufmerksame Beobachterin, in der schon bald der Wunsch keimt, selbst Schriftstellerin zu werden.
ISBN 978-3-942374-11-8
Wenn der Hahn kräht

Wenn der Hahn kräht

Zwölf hellwache Geschichten aus Brasilien
edition fünf (Band 17)
Brasiliens Autorinnen melden sich zu Wort: In zwölf hellwachen Geschichten erzählen ihre Stimmen von Liebe und Verstrickungen, Tradition und Moderne, Macht und Unterdrückung, Geld und Armut, Glaube und Hoffnung in einer Gesellschaft im Aufbruch:
ISBN 978-3-942347-33-0
Wetterleuchten!

Wetterleuchten!

Künstler-Manifeste des 20. Jahrhunderts

Mit Provokationen, Agitprop, Empfindsamkeit, Spott und pragmatischen Forderungen versuchen die Künstler, ihre eigene Freiheit und die der Gesellschaft zu vergrößern und die Wünsche und Begierden im großen Reich der schöpferischen Möglichkeiten zu realisieren. So entsteht anhand der ausgewählten Manifeste eine Skizze des 20. Jahrhunderts – Fixsterne und Anzeichen einer befreiten Kreativität.

ISBN 978-3-89401-358-5
Die Rückseite des Mondes

Manfred Wieninger

Die Rückseite des Mondes

Nichts ist passiert, während Gruppeninspektor Franz Grassmann die letzten Jahre in einem niederösterreichischen Kaff auf seinem Posten saß. Doch am ersten Tag nach seiner Pensionierung bricht das Chaos aus.

ISBN 978-3-89401-580-0
Die Seele des Menschen im Sozialismus

Oscar Wilde

Die Seele des Menschen im Sozialismus

Ein Essay

Oscar Wildes hymnisches Credo des unbedingten Individualismus ist legendär. Karl Kraus nannte die Schrift »das Tiefste, Adeligste und Schönste, das der vom Philistersinn gemordete Genius geschaffen hat«.

ISBN 978-3-96054-041-0

Wind der Veränderung

Die Zapatisten und die soziale Bewegung
Kommentare und Dokumente

„Wir sind nicht der neue Mann oder die neue Frau. Der Zapatismus ist nicht die neue Welt. Der Zapatismus ist eine Anstrengung, eine Einrichtung. Er ist die Lust auf den Kampf für Veränderung, um alles zu verändern, einschließlich uns selbst.“
Subcomandante Insurgente Marcos

 

 

ISBN 978-3-89401-276-2
Schneeschwestern

Matthias Wittekindt

Schneeschwestern

Kriminalroman

Matthias Wittekindt erzählt in seiner sehr eigenen Sprache eine Kriminalgeschichte aus der deutsch-französischen Grenzregion. Das Polizeiteam muss den Mord an der sechzehnjährigen Geneviève aufklären. Der Leser ist gleichzeitig dem Mörder auf der Spur und erlebt hautnah, was geschieht, wenn das fein austarierte Zusammenspiel zwischen Vernunft und Trieb auseinander bricht.

ISBN 978-3-89401-743-9
Marmormänner

Matthias Wittekindt

Marmormänner

Kriminalroman

»Marmormänner«, so werden in der Legende der französischen Kleinstadt Fleurville vier Männer genannt, die 1970 plötzlich verschwanden. Nur einer von ihnen wurde gefunden, ermordet. Doch nun werden bei Ausschachtungen Kleidungsreste gefunden, und sofort fiebert die ganze Stadt mit, was die Lösung des Falles nicht einfacher macht. Hinzu kommt ein aktueller Entführungsfall, der die Ermittler fordert.

ISBN 978-3-89401-772-9
Ein Licht im Zimmer

Matthias Wittekindt

Ein Licht im Zimmer

Kriminalroman
Zwischendurch lässt Wittekindt den Leser dem wahren Mörder über die Schulter schauen. Nur, für welche Taten ist dieser Mörder wirklich verantwortlich? Der neue Band mit dem dicken, ständig unterschätzten Ohayon fesselt durch die Figuren und die schwebende Stimmung – ein Roman wie ein französischer Film!
ISBN 978-3-89401-795-8
Der Unfall in der Rue Bisson

Matthias Wittekindt

Der Unfall in der Rue Bisson

Kriminalroman

Ein literarischer Krimi über die Unschärfen der Wahrheit – der neue Roman des Krimipreisträgers Matthias Wittekindt!

Ein betrunkener Fahrer, Regen, eine alte Straße mit wassergefüllten Spurrillen. In der Rue Bisson hat es einen tödlichen Autounfall gegeben. Doch war es wirklich ein Unfall? Warum ist Michel Descombes so schnell gefahren, als sei er auf der Flucht?

ISBN 978-3-96054-018-2
Die Tankstelle von Courcelles

Matthias Wittekindt

Die Tankstelle von Courcelles

Kriminalroman
Ohayons erster Fall – Matthias Wittekindts neuer Kriminalroman ist das Prequel zu seinen hochgelobten Fleurville-Krimis. »Die Tankstelle von Courcelles« ist ein Kriminal- und Entwicklungsroman, in dem ein Verbrechen ein ganzes Leben, bis in die Kindheit zurück, in neuem Licht erscheinen lässt.
ISBN 978-3-96054-070-0
Bluemoon Baby

Frank Witzel

Bluemoon Baby

Roman

NEUAUSGABE

Der Debütroman des Buchpreisträgers von 2015: Die Erfindung der Lethephobie durch die Paranoia!

Ein ebenso intelligenter wie satirisch-komischer Roman, der den Leser den Boden unter den Füßen verlieren lässt.

ISBN 978-3-89401-828-3
Bluemoon Baby

Frank Witzel

Bluemoon Baby

Roman

ERSTAUSGABE

»Es ist unglaublich, wie viele real existierende und fiktive Theorien Witzel in seinen Roman eingebaut hat, ohne ihn im geringsten zu beschweren. Genauso unglaublich ist es, dass es dem Autor gelingt, eine hanebüchene Verschwörungstheorie mit Fakten zu untermauern und ein wirres Netzt von bizarren Intrigen und erzwungenen Zufällen zu einem spannenden und in letzter Konsequenz verblüffend geradlinigen und gleichzeitig dekonstruktivistischen Thriller zu verweben.«
Robert Brack, tagezeitung

 

ISBN 978-3-89401-376-9
Revolution und Heimarbeit

Frank Witzel

Revolution und Heimarbeit

Roman

In Revolution und Heimarbeit verknüpft Frank Witzel die politischen, gesellschaftlichen und Medien-Diskurse der letzten Jahrzehnte zu einem Netz, das als Rettung vor dem Absturz denkbar ungeeignet ist. Es spricht ein ständig räsonnierender, zunehmend unheimlich werdender Erzähler, dem der gesunde Menschenverstand sicherlich nicht in allen Gedankengängen folgen würde. Was man dann aber doch tut, weil man Stück für Stück hineingesogen wird.

ISBN 978-3-89401-418-6
»Nenn nie ?ne Chiquita nur Banane«

Frank Witzel

»Nenn nie ’ne Chiquita nur Banane«

LP BANANENREPUBLIK

»Nenn nie ’ne Chiquita nur Banane«
Frank Witzel liest auf der historischen LP

BANANENREPUBLIK

Poesie & Geräusche zur gesellschaftlichen Wirkllichkeit

(zusammen mit Uli Becker und Thorwald Proll)

Produktion von 1978

Einmalige Rarität, letzte Restexemplare

ISBN 2013455
Im Dickicht

Gabriele Wolff

Im Dickicht

In die kleinbürgerliche Idylle, die sich Kerstin auf dem brandenburgischen Land geschaffen hat, schleicht sich ein ungutes Gefühl. Die Nachbarn scheinen sie zu beobachten. Und ihr Mann meldet sich nicht mehr. Eines Tages findet sie ihren Kater übel zugerichtet tot vor ihrer Haustür ... Ein Psychothriller erster Güte.

ISBN 978-3-89401-543-5
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert