SEITE  1   2   3   4   5   6  
DADAs BEST

Uta Brandes / Michael Erlhoff (Hg.)

DADAs BEST

Uta Brandes und Michael Erlhoff haben achtzehn Dada-Begeisterte aus der Kunstwelt gebeten, ihr dadaistisches Lieblingsstück zu nennen. So ist eine faszinierende und im besten Sinne inspirierende bunte Mischung aus Klassikern und Unbekannterem entstanden.

ISBN 978-3-89401-601-2
Die Windsbraut

Leonora Carrington

Die Windsbraut

Bizarre Geschichten

Dieser Band ist der letzten lebenden Surrealistin gewidmet. In Bizarren Geschichten aus den dreißiger bis achtziger Jahren – kein anderes Buch der Künstlerin versammelt Werke aus einer solchen Zeitspanne – erzählt Leonora Carrington traumhafte, eindringliche, wundersame Begebenheiten.

»Im erzählerischen Werk der Leonora Carrington bilden Spott auf die steifleinerne Welt ihrer Herkunft, Mythisches und Surreales eine leichtfüßige Einheit.«
Hans-Peter Kunisch, Süddeutsche Zeitung

ISBN 978-3-89401-602-9
Nach uns die Freiheit!

Cobra

Nach uns die Freiheit!

ISBN 978-3-89401-244-1
Dada gegen Dada

Dada gegen Dada

Die Affaire Barrès
DADA macht dem reaktionären Zeitgeist den Prozess! Anfang 1921 werden in Paris Handzettel mit der Ankündigung eines Strafprozesses gegen den berühmten Schriftsteller Maurice Barrès verteilt. Er wird des „Verbrechens gegen die innere Sicherheit des menschlichen Geistes“ angeklagt.
ISBN 978-3-89401-274-8
Besessen von Pop

Lutz Dammbeck

Besessen von Pop

Pointiert und witzig kehrt der Autor in der Kunst- und Kulturgeschichte der letzten vierzig Jahre das Unterste zuoberst und führt zusammen, was zunächst disparat erscheint: Nazikunst, Adorno, LSD, Internet, konzentriertes vs. diffuses Spektakel. Anhand seines eigenen Werdegangs wird die Kunstszene Ost mit dem Kunstmarkt West konfrontiert.
ISBN 978-3-89401-765-1
Sieben Blicke auf Hannah Höch

Jula Dech

Sieben Blicke auf Hannah Höch

Hannah Höch (1889-1978) ist vor allem als Berliner Dada-Pionierin und Geliebte Raoul Hausmanns bekannt. Jula Dech beschreibt Höchs Werdegang, ihr Werk und Wirken vor dem kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Hintergrund der Zeit, den die Künstlerin in ihr Werk aufnahm.

ISBN 978-3-89401-401-8
Schnabelmax und Nachtigall

Max Ernst

Schnabelmax und Nachtigall

Texte und Bilder

Die hier versammelten Texte und Bilder erzählen von Max Ernsts Visionen und Obsessionen, dringen in die rätselhaften Welten seiner Imagination ein, provozieren, erklären, geben autobiografische Hinweise. Am Dadaismus und Surrealismus beteiligt, war Max Ernst immer ein Abenteurer auf dem Gebiet des Unbewussten und des Wunderbaren.

ISBN 978-3-89401-488-9
Die Situationistische Internationale

Simon Ford

Die Situationistische Internationale

Eine Gebrauchsanleitung

Das Buch ist eine kompakte Einführung in die berüchtigste und radikalste Kunstbewegung der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die Situationistische Internationale – zu deren Mitgliedern und wichtigsten Gestaltern Guy Debord, Raoul Vaneigem, Asger Jorn, Constant und die Gruppe Spur gehörten.

ISBN 978-3-89401-545-9
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert