Politisches Sachbuch

Lutz Schulenburg (Hg.)

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!

Rebellische Widerworte

Originalveröffentlichung
Broschur, 160 Seiten
€ (D) 9,90
€ (A) 10,20

ISBN 978-3-89401-437-7

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!
Inhalt

Die handliche subversive Fibel für eine menschliche Alternative zu den globalen politischen und sozialen Verhältnissen. Polemisches, Kritisches und Ironisches – aus Aufrufen, Erinnerungen, Liedern, Berichten und Erzählungen.

Dieser Band präsentiert das aufrührerische Denken bis in die jüngste Gegenwart. Zeugnisse von allen Kontinenten, kurze oder längere Textpassagen aus Manifesten, Flugblättern, Erinnerungen und Berichten. Rebellische Vorstellungen, die sich der Selbstgefälligkeit widersetzen und alternative Sichtweisen zu den herrschenden Verhältnissen propagieren. Individuelle und kollektive Äußerungen; flüchtige, polemische, tastende, entschlossene, kühne, ironische, emotionale und gelegentlich sogar lyrische Stimmen.
Einige Beiträger dieser subversiven Fibel: Charles Fourier, Bernadette Devlin, Billy Bragg, Kommune I, Attac, Frantz Fanon, Max Hölz, Raoul Vaneigem, Ton Steine Scherben, American Indian Mouvement, Emma Goldmann, Oswaldo Bayer, Situationistische Internationale, José Bové, Carl Einstein, Vera Broido, André Breton, Thomas Müntzer, Zapatisten, Flora Tristan, Gaston Leval, Groucho Marx, Edelweiß-Piraten, Manu Chao, Nestor Machno, Black Panther, José Saramago, Mary Low, Raoul Hausmann, Pablo Neruda, Maurizio Maggiani, Che Guevara, Joe Hill, Mika Etchéhère, Subcomandante Marcos, Gruppe Spur, Franz Jung, James Carr, Arundhata Roy, Franz Pfemfert, Patrice Lumumba, Larissa Reissner, Bewegung 2. Juni, Ernst Toller, Dada-Manifest 1918, Jack London, Stefano Benni, Lawrence Ferlinghetti, Angela Davis, IWW Manifest, Sex Pistols, RAWA, Sophie Scholl, Chumba Wamba, Paco Ignacio Taibo II, Woody Guthrie, Inge Viett u.v.a.m.

Pressestimmen

»… Aus der Geschichte der Rebellionen in Taten, Worten, Kunst und Politik wird hier ein Fundstück nach dem anderen präsentiert.«
Sozialistische Zeitung 

»… ein ausgezeichnetes Konglomerat für Neugierige, für Entdeckerinnen und zukünftige Agitatorinnen.«
Contraste 

»… ein einzigartiges Zeugnis der 68er-Bewegung.«

Jazzthetik 

»…Ein Abbild einer Wirklichkeit, die aus einer tiefen Vergangenheit als Buch kompakt herübergrüßt in unsere unrevolutionäre Gegenwart.«

taz 

»… ein ebenso unterhaltsames wie lehrreiches Lesebuch ….«

Basler Zeitung

Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert