SEITE  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12  
Pfade durch Utopia

Isabelle Fremeaux / John Jordan

Pfade durch Utopia

Ein Buch/Film
Als vor einigen Jahren der Wirbelsturm der Finanzkrise begann, sind Isabelle Fremeaux und John Jordan sieben Monate lang durch Europa gereist, durch elf Kollektive und Projekte in England, Frankreich, Spanien, Serbien, Dänemark und Deutschland. Sie haben Menschen besucht, die es wagen, die Zukunft in der Gegenwart zu leben. Ihre Eindrücke haben sie in einem fast zweistündigen erzählenden Film und in einem dokumentarischen Buch festgehalten, die einander ergänzen und kommentieren.
ISBN 978-3-89401-763-7
Die Hypermacht

Stefan Fuchs (Hg.)

Die Hypermacht

USA in Nahaufnahme

Wenn ich die amerikanische Kultur auf einen Begriff bringen sollte, würde ich sagen, es ist der Begriff der Leere! Die Angst vor der Leere ...« Richard Sennett

ISBN 978-3-89401-412-4
Der Konterrevolutionär

Klaus Gietinger

Der Konterrevolutionär

Waldemar Pabst – eine deutsche Karriere

»Es gelang dem Autor nicht nur, die Lebensgeschichte Pabsts umfassend auszuloten, sondern auch die wichtigsten Netzwerke der Konterrevolution und des europäischen Faschismus zu rekonstruieren. Seiner unbefangenen Neugier und seinem unbändigen Erkenntnisinteresse haben wir ein Forschungsergebnis zu verdanken, das überholte Denkmodelle hinter sich lässt, mit Tabus bricht und neue Maßstäbe setzt.«
Karl Heinz Roth

ISBN 978-3-89401-592-3
Eine Leiche im Landwehrkanal

Klaus Gietinger

Eine Leiche im Landwehrkanal

Die Ermordung Rosa Luxemburgs

»Mit geradezu kriminalistischem Spürsinn hat Gietinger die Tatumstände überzeugend aufklären und die Täter sowie die Verantwortlichen der Tat identifizieren können. Das Urteil der Bundesregierung aus dem Jahre 1962, wonach Rosa Luxemburg durch eine standrechtliche Erschießung umgekommen sei, ist nach dieser Studie unhaltbar geworden. Es war glatter Mord.«
Die Zeit

ISBN 978-3-89401-593-0
November 1918 ? Der verpasste Frühling des 20. Jahrhunderts

Klaus Gietinger

November 1918 – Der verpasste Frühling des 20. Jahrhunderts

Ein flammendes Plädoyer dafür, die verpasste soziale Revolution zwischen Kieler Matrosenaufständen und Weimarer Republik dem Vergessen zu entreißen!

»Klaus Gietinger gibt einen konzentrierten Überblick über die wesentlichen Etappen der revolutionären Nachkriegskrise, die zu Unrecht auf ihren Auftakt von Anfang November 1918
verkürzt wird.« Karl Heinz Roth

ISBN 978-3-96054-075-5
Gelebtes Leben

Emma Goldman

Gelebtes Leben

Autobiographie

Emma Goldman (1869–1940), Anarchistin, Revolutionärin, Agitatorin, Frauenrechtlerin, beschreibt ihr ungewöhnliches, aufregendes Leben. Sie ist Sigmund Freud, Peter Kropotkin, Ernest Hemingway und Lenin begegnet, hat sich gegen die Wehrpflicht eingesetzt und für die Rechte der Arbeiter, der Frauen und Kinder und für die freie Liebe gekämpft. Gelebtes Leben ist das Zeugnis einer kämpferischen, unabhängigen Frau.

»... in ihre Autobiografie einzutauchen ist herrlich inspirierend.« Brigitte

»Die Neuausgabe ist im besten Sinne ein geschichtlich pointierter Augenzeugen- und Lebensbericht einer Frau, der wenig entgangen ist.« Hans-Jürgen Linke, Frankfurter Rundschau

ISBN 978-3-89401-810-8
Direkte Aktion

David Graeber

Direkte Aktion

Ein Handbuch

Der Occupy-Aktivist und Ethnologe David Graeber legt hier ein Standardwerk vor. Er beschreibt, was direkte Aktion ist und wie sie funktioniert. Entstanden ist ein vielfältiger, spannender und höchst lesenswerter Jetzt-schon-Klassiker über zivilgesellschaftliches Engagement und die Grundlagen der Basisbewegungen.

»… der intellektuelle Superstar der Occupy-Bewegung.«
Die Zeit

ISBN 978-3-89401-775-0
Hure spielen

Melissa Gira Grant

Hure spielen

Die Arbeit der Sexarbeit
In Hure spielen stellt Melissa Gira Grant, Journalistin und ehemalige Sexarbeiterin, die Dinge vom Kopf auf die Füße und lässt die Akteure selbst zu Wort kommen.
ISBN 978-3-89401-799-6
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert