SEITE  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12  
Ich bin auf dem Gipfel des Berges gewesen

Martin Luther King

Ich bin auf dem Gipfel des Berges gewesen

Reden
Martin Luther King ist der Nachwelt vor allem als Bürgerrechtler, als Verfechter des zivilen Ungehorsams und des Pazifismus bekannt. Welche Radikalität und Utopie jedoch noch jenseits von »I Have a Dream« in Kings Denken steckte, wird in den hier zusammengestellten letzten Reden sichtbar.
ISBN 978-3-96054-021-2
Zwischen Verzweiflung und Widerstand

Gerhard Klas

Zwischen Verzweiflung und Widerstand

Indische Stimmen gegen die Globalisierung

»Das Buch zeigt: Diejenigen, die vor den Folgen eines einseitigen, auf nur wenige Ballungsräume beschränkten Wirtschaftsaufschwungs warnen, sind aktiver denn je. Anschaulich wird die oft zu wenig beleuchtete Kehrseite des indischen Booms dargestellt. Die Argumente dieser Kritik einer rücksichtslosen Globalisierung, die sich für das Schicksal von Abermillionen Verlierern nicht interessiert, verdienen Aufmerksamkeit.«
Sascha Zastiral, Spiegel Spezial

ISBN 978-3-89401-490-2
Bomben und Geheimnisse

Luciano Lanza

Bomben und Geheimnisse

Geschichte des Massakers auf der Piazza Fontana

»Der Journalist Lanza war 1971 unter den Gründern des Monatsheftes A-rivista anarchica. Mit dem Stolz und der bitteren Befriedigung desjenigen, der als einer der ersten das Blutbad von Mailand als Staatsmassaker bezeichnet hat, schildert er die Ermittlungen.« 
La Republica

ISBN 978-3-89401-332-5
Das Recht auf Stadt

Henri Lefebvre

Das Recht auf Stadt

Allerorten wird in den letzten Jahren ein »Recht auf Stadt« eingefordert – von sozialen Protestbewegungen gegen Gentrifizierung weltweit. NGOs und UN-Organisationen postulieren es gleichermaßen. Kritische Stadtforscher wie David Harvey, Peter Marcuse oder Niels Boeing beziehen sich in ihrer radikalen Gesellschaftskritik auf Henri Lefebvre, der das Konzept 1968 entworfen hat – in einer Schrift, die hier nun zum ersten Mal in deutscher Übersetzung vorliegt
ISBN 978-3-96054-006-9
Das Rotbuch

Marinus van der Lubbe

Das Rotbuch

Marinus von der Lubbe und der Reichstagsbrand

Als in Berlin 1933 der Reichstag brennt, wird Marinus van der Lubbe als verdächtiger Brandstifter festgenommen. Obwohl er bis zu seiner Hinrichtung immer beteuerte, die Tat auf eigene Faust als Widerstand gegen den aufkommenden Nazi-Terror begangen zu haben, stempelten ihn Kommunisten wie Nazis zum Handlanger jeweils entgegengesetzter politischer Interessen. Mit dem Rotbuch liegt die Verteidigungsschrift seiner damaligen Freunde für diesen einzigartigen Rebellen vor.

ISBN 978-3-89401-776-7
Kartoffeln und Computer

P. M.

Kartoffeln und Computer

Märkte durch Gemeinschaften ersetzen
Ein leidenschaftliches Plädoyer für ein umweltverträgliches und sozial gerechtes System: die gemeinschaftliche Nutzung von Dienstleistungen, kreativen und kooperativen Initiativen und Landwirtschaft. Gemeinsamer Wohlstand wird in Zukunft zweierlei bedeuten: Zugang zu Land und Zugang zu Wissen – im Grunde geht es also um Kartoffeln und Computer.
ISBN 978-3-89401-767-5
Ungeschriebene Autobiografie

Errico Malatesta (Hg.)

Ungeschriebene Autobiografie

»Ich habe durch die großen philosophischen Gedanken von einem Mann wie Malatesta, die pazifistisch waren, die überzeugen wollten, erkannt, wie wichtig es ist, sich einer Autorität des Staates zu verweigern, um eigene Wege zu gehen.«
Peter Lilienthal über seinen Film »Malatesta«

ISBN 978-3-89401-594-7
Guter Moslem, böser Moslem

Mahmood Mamdani

Guter Moslem, böser Moslem

Amerika und die Wurzeln des Terrors

Der in Uganda geborene Sohn indischer Einwanderer, heute Professor an der Columbia Universität in New York, schreibt über religiösen Fundamentalismus und seine politischen Auswirkungen. Er wendet sich gegen die Vorstellung vom »clash of civilizations« zwischen dem Islam und dem Westen und schildert, wie die »Achse des Bösen« aus den von den US-Amerikanern geförderten antikommunistischen Stellvertreterkriegen nach der Niederlage in Vietnam entstand.

ISBN 978-3-89401-475-9
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert