SEITE  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12  
Das Leben ändern, die Welt verändern!

Lutz Schulenburg (Hg.)

Das Leben ändern, die Welt verändern!

1968. Dokumente und Berichte

»Der fast fünfhundert Seiten dicke Band ist in jeder Hinsicht ein ebenso unterhaltsames wie lehrreiches Lesebuch, in dem man sich schnell für Stunden festliest, bei dem man sich wundert, sich ärgert, sich erinnert, sich sperrt, sich freut und sich gelegentlich an den Kopf greift – und mit Sicherheit auf keiner Seite langweilt.«
Basler Zeitung

ISBN 978-3-89401-289-2
Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!

Lutz Schulenburg (Hg.)

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!

Rebellische Widerworte

»Hier ist sie fast ganz. Die revolutionäre Stimmung von damals. Die Sehnsüchte, die Kämpfe, die Gewalt, die Lustigkeit und auch der Haß. Lutz Schulenburg hat mit gewaltigen Anstrengungen das Archiv einer Epoche angelegt, in der Europa protestierte. Es ist ein großartiges Zeitenbild geworden. Abbild einer Wirklichkeit, die aus einer tiefen Vergangenheit als Buch kompakt herübergrüßt in unsere unrevolutionäre Gegenwart.«
die tageszeitung

 

ISBN 978-3-89401-437-7
Der Beginn einer Epoche
Situationistische Internationale

Der Beginn einer Epoche

»Die S.I. war die erste revolutionäre Bewegung des Massenmedien-Zeitalters.«
The Times, London

ISBN 978-3-89401-573-2
Anarchie!

Horst Stowasser

Anarchie!

Idee – Geschichte – Perspektive

Bunt, bizarr und widersprüchlich, verführerisch für die einen, Inbegriff des Bösen für die anderen, zieht sich die Idee der Anarchie durch die Geschichte der Menschheit. Ist sie ein weltfremder Traum oder ein noch zu realisierender Entwurf?

ISBN 978-3-89401-537-4
Friedlich in die Katastrophe

Holger Strohm

Friedlich in die Katastrophe

Eine Dokumentation über Atomkraftwerke

Der Klassiker ist zurück: Mit mehr als 400.000 verkauften Exemplaren hat Holger Strohms Buch schon vor dreißig Jahren für Aufsehen gesorgt.

Der Stern nannte es »die Bibel der Anti-Atomkraft-Bewegung«, und bis heute gibt es kein vergleichbares Buch auf der Welt, das sich derart umfassend mit allen Aspekten der ›friedlichen Nutzung‹ der Atomkraft auseinandersetzt . Für die Anti-AKW-Bewegung war das Werk unerlässliches Handwerkszeug für die Argumentation.

Unter dem Titel »Friedlich in die Katastrophe« kommt im Herbst ein Dokumentarfilm in die Kinos.Der Autor begleitet den Kinostart mit einer Vortragsreise.

 

ISBN 978-3-89401-748-4
Subversion und Gemeinschaft

Helmut Thielen

Subversion und Gemeinschaft

Befreiung in der Zeitenwende
Der Sozialismus, der keiner war, ist vergangen, zweifellos und gut so, heißt es. Der Weltmarkt jedoch produziert täglich neue soziale und ökologische Katastrophen. Was nun? Subversion und Gemeinschaft geben sich in einem anderen Blick auf bis heute überwältigte, verlästerte, verdrängte Wege zu erkennen, die nicht in die bisherigen Einbahnstraßen führen. Die Praxis eines befreiten Lebens im Hier und Jetzt steht auf der Tagesordnung und daher ein Denken, das sie begleitend voranbringt.
ISBN 978-3-89401-218-2
Der falsche Bart

Marc Thörner

Der falsche Bart

Reportagen aus dem Krieg gegen den Terror

»Thörner entlarvt mit chirurgischer Präzision den von vielen Medien angestimmten vermeintlichen Kampf der Kulturen ... Eine dringend notwendige und preiswürdige Korrektur der Berichterstattung über die wahren Begünstigten der Kämpfe deutscher Soldaten am Hindukusch.«
Jury zur Verleihung der Otto-Brenner-Preises

ISBN 978-3-89401-557-2
Afghanistan-Code

Marc Thörner

Afghanistan-Code

Reportagen über Krieg, Fundamentalismus und Demokratie

Zwei Jahre lang hat Marc Thörner in Afghanistan recherchiert.  „Eingebettet“ bei verschiedenen  Armeen und allein unterwegs im Land, hat er mit Militärs, Diplomaten, Mullahs, Richtern, Politikern, Gouverneuren, Warlords und anderen Menschen in unterschiedlichen Teilen des Landes gesprochen. 

 »Nach der Lektüre fragt man sich, was deutsche Truppen in einem Land zu suchen haben, dessen innere Konflikte sie entweder nicht ganz überschauen oder im Interesse der unkomplizierteren Ausübung ihres Mandats ignorieren.«
Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung

ISBN 978-3-89401-607-4
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert