SEITE  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12  
Anarchistische Welten

Ilija Trojanow (Hg.)

Anarchistische Welten

Wer die Augen vor der immer prekärer gewordenen Krisendynamik nicht verschließt, kann den so lange gepredigten Realismus nur noch als das bezeichnen, was er ist: als dumm. Ilija Trojanow stellt alternative, anarchistische Modelle menschlichen Zusammenlebens aus aller Welt vor. Mit Beiträgen von Frans de Waal, Vandana Shiva, Osvaldo Bayer, David Graeber, Rebecca Solnit u. v. a.
ISBN 978-3-89401-764-4
Hugo Chávez

Christoph Twickel

Hugo Chávez

Eine Biografie

»Die geschickte Mischung aus aufschlussreichen Anekdoten und kritischen Hintergrundanalyen machen das Buch zu einer spannenden und höchst informativen Lektüre.« Die Zeit

ISBN 978-3-89401-493-3
GENTRIFIDINGSBUMS oder Eine Stadt für alle

Christoph Twickel

GENTRIFIDINGSBUMS oder Eine Stadt für alle

Was ist eigentlich Gentrifizierung – und was kann man dagegen tun? Christoph Twickel beschreibt die unterschiedlichen Ansätze all jener, die derzeit um die Nutzung der Städte streiten: City-Marketing und kreatives Prekariat, kommunale Stadtentwicklung und Menschen aus verschiedensten Bereichen, die »von unten« für eine Stadt für alle kämpfen. Angriffslustig und im besten Sinne parteilich führt das Buch in die aktuellen Aktivitäten und Alternativen ein.

ISBN 978-3-89401-726-2
Der kommende Aufstand

Unsichtbares Komitee

Der kommende Aufstand

»Ein Text geht um in Europa. Erst lief er durch Frankreich, dann breitete er sich in England aus, jetzt ist er auf Deutsch erschienen. (...) Das Besondere an dem Buch ist dessen glänzender Stil. Der Text kommt ohne das sonstige phraseologische Sperrholz linker Pamphlete aus, die Autoren schreiben mit situationistischem Schwung und gleichzeitig düsterrevolutionärem Zorn eine ›Ästhetik des Widerstands‹ für das neue Jahrtausend. (...)«
Alex Rühle, Süddeutsche Zeitung

ISBN 978-3-89401-732-3
An unsere Freunde

Unsichtbares Komitee

An unsere Freunde

Die Aufstände sind gekommen – das Unsichtbare Komitee ist zurück, mit einem Bericht über eine Welt in Bewegung und einer Anleitung zur Revolution.

An unsere Freunde ist ein Bericht über den Zustand der Welt und der Bewegung, ein wesentlich strategischer und offen parteiischer Text. Sein politischer Ehrgeiz ist maßlos: Er will eine von unserer gesamten Epoche geteilte Verständlichkeit schaffen, trotz der gegenwärtigen äußersten Verwirrung.

ISBN 978-3-89401-818-4
Jetzt

Unsichtbares Komitee

Jetzt

Der Kommentar des Unsichtbaren Komitees zu den aktuellen Protestbewegungen in Frankreich.

»Jetzt« entwirft einen alternativen Weg zur verordneten stickigen Atmosphäre, plädiert für ein anderes Modell als die Wahlen: für die Absetzung der Macht. Für neue Lebensformen und nicht für neue Verfassungen; für Verweigerung und Stille statt lärmender Proklamationen.

ISBN 978-3-96054-061-8
Boys don?t cry

Jack Urwin

Boys don’t cry

Identität, Gefühl und Männlichkeit

Männer weinen nicht. Sollten sie aber, denn sie haben allen Grund dazu: Starre Männlichkeitsbilder beherrschen noch immer die Identifikationsangebote – sei es in Erziehung, Beruf, Werbung oder Mainstream-Medien. Stark, unbesiegbar, wild und immer auf der Gewinnerspur sollen Männer sein, ob sie wollen oder nicht.

Jack Urwin hat genug davon.
ISBN 978-3-96054-042-7
Zwischen der Trauer um die Welt und der Lust am Leben

Raoul Vaneigem

Zwischen der Trauer um die Welt und der Lust am Leben

Die Situationisten und die Veränderung der Haltungen

Raoul Vaneigem analysiert mit beißendem Spott und tiefster Verachtung die aktuelle Raubgesellschaft und ihre existenzielle Leere, zieht Bilanz über seine Beteiligung an den radikalen Bewegungen des Protests und verschweigt dabei nicht einige Verirrungen, die jedem Aufstand eigen sind, hin- und hergerissen zwischen Todessehnsucht und Lebenslust.

ISBN 978-3-89401-746-0
Nach oben

© Edition Nautilus GmbH - Gestaltung: Maja Bechert